Welche Ziele willst du erreichen und warum scheiterst du daran?

Ich glaube, mir ist heute etwas wichtiges klar geworden. Ich überlege den ganzen Tag schon, welches Ziel ich mir für das Abnehmen setzen soll. Ein bestimmtes Gewicht oder eine bestimmte Anzahl an Kilos, die ich verlieren will. Dann hab ich mir die Frage gestellt, wären das die richtigen Ziele?

Planen und Scheitern

Ihr könnt euch denken, mit meinen 130+ Kilo ist das nicht mein erster Versuch, abzunehmen. Seit meiner Heirat vor 4,5 Jahren habe ich gut 15 Kilo zugenommen, was mich (freundlich formuliert) echt ankotzt. Ich war vorher auch schon nicht schlank. Es ging mit dem Gewicht hoch und runter. Ich hab probiert und studiert. Getestet und mich wieder gemästet und immer wieder bin ich an meinen Zielen gescheitert. Und ein Stück daran verzweifelt. Da stellt sich doch die Frage, was soll der Käse? Will ich mir wirklich sagen „nimm 30 Kilo ab, dann gehts dir gut“? Soll ich wirklich die Parole ausrufen „alles unter 100kg ist super, alles andere wäre ein Fehlschlag“? Ich denke, genau das ist der Grund, warum ich in der Vergangenheit immer gescheitert bin. (Naja, zumindest einer davon. In der Innenstadt zu wohnen und McD, Subway, Döner & Co 5 Meter entfernt zu haben, war damals in der WG auch nicht sonderlich hilfreich^^)

Auf zu neuen Ufern (schwimmen?)

Also was tun? Sich kein Ziel setzen? Nicht ganz. Ich ändere das Ziel. Natürlich will und muss ich abnehmen, keine Frage. Aber das Ziel sollte sein, das ich mich gut fühle, das ich mich wohl fühle. Dazu tragen kleinere Zahlen auf der Waage und kleinere Kleidergrößen natürlich bei, sie sind aber nicht alles. Ich will schließlich gesünder werden, nicht nur schlanker.

Also wenn Blut- und andere Körperwerte gut sind, was kümmert mich das kleine Speckröllchen? Nur zur Info: Die Werte sind nicht gut. Sie könnten zwar schlechter sein, ich bin bisher noch von Diabetes verschont geblieben, aber mit meinem Gewicht/Fettanteil kann man eine Fettleber nicht vermeiden.

Wenn ich die hügelige Straße zu unserer Wohnung ohne 3 Herzinfarkte hochkomme, dann darf für meine Frau ruhig noch was zum Kneifen um meine Hüften haben.

Ich will gesünder sein. Ich will fitter sein. Ich will mich von der Couch hochholen. Ich will keine Deprigedanken mehr haben. Das sind Ziele. Die Zahl auf der Waage ist nur ein Mittel zum Zweck.

Das wars für heute, das Bett ruft.

Ach ja, das Coretraining heute war cool!

Andy aus.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Welche Ziele willst du erreichen und warum scheiterst du daran?”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s